private Ferienwohnungen
und Ferienhäuser
weltweit online
buchen

Ferienunterkünfte - Flüge weltweit. Mit Direktbuchung beim Vermieter.
Für Ihre schönen Ferien im Herbst, Winter, Frühling und Sommer.

 
 
   



















  

Home > Welt > Europa > Griechenland > Peloponnes > Hatsi > R_GR010

Ferienhaus in Hatsi - Diakofto, Region Achaia, Peloponnes Griechenland

Kontinent:

Land:

Bundesland:

Region:

Ort:

nächste größere Stadt:

maximale Belegung:

Preise ab:

Europa

Griechenland | Greece

Peloponnes

Provinz Achaia vis a vis Delphi

Hatsi

Aegion

10 Personen

ab € 35,- / Tag

Objektbeschreibung

Wohnfläche:

100 qm

Grundstücksgröße:

300 qm

Belegung Personenzahl:

10 Personen 

Kaution:

€ 100,-

Endreinigung:

€ 15,- pro Person,( Min. 60,-)

Zustand:

Sehr gut, stilvoll restauriertes Steinhaus

Stilvolles und gemütliches Ferienhaus in Griechenland auf der Halbinsel Peloponnes am Golf von Korinth in einem malerischen kleinen Winzerdorf nur 5 km vom Meer vis a vis Delphi unweit Diakofto, Longos, Selianitika, Psathopyrgos.

 

Das 1998 stilvoll renovierte Steinhaus verfügt über drei Wohn-Schlafzimmer, drei Bäder und eine Dachterrasse. Das Ferienhaus liegt ruhig und idyllisch direkt am Weinberg, nur 5km vom Strand.

Ideal für Familien, Wanderungen, Naturfreunde und Badeurlaub.

 

Ein 1998 stilvoll restauriertes Natursteinhaus von ca. 100 m² Wohnfläche für 2 bis 10 Personen

mit Dependance bis zu 12 Personen möglich

Große Dachterrasse und Balkon

Garten

Das Haus verfügt über:

3 große Schlaf - Wohnräume mit großen 2 x 2 m-Betten

Kochnische

Außenküche

3 geräumige, moderne Bäder mit Dusche.

Lagebeschreibung

Die Region Achaia auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland ist geprägt durch den Kontrast von Bergen und Meer. Die Region bietet eine Vielfalt von reizvollen Landschaftsbildern: idyllische Buchten, fruchtbare Küstenebenen, sanft geschwungene Hügel, felsige Schluchten und dunkle Bergwälder.
Überall finden sich Spuren der wechselvollen Geschichte: prähistorische und klassische Stätten sowie alte Kirchen, Klöster und Kastelle. In den malerischen Bergdörfern mit den alten Steinhäusern scheint die Zeit stille zu stehen.

Wer von Athen aus in Richtung Peloponnes reist, fährt zunächst durch eine karge, verkarstete Landschaft.  Nach Korinth ändert sich das Bild. Hinter Xilokastro taucht der Reisende in eine Gartenlandschaft voll üppiger Vegetation ein. In der schmalen fruchtbaren Küstenebene gedeihen alle Arten von Zitrusfrüchten, Mandel-, und Aprikosenbäume. Häuser und Mauern sind überwuchert von Rankgewächsen wie Glyzinien,  Bougainvillea und Trompetenblumen. In den Gärten leuchten die farbenfrohen Blüten und Früchte mediterraner Gewächse wie Oleander, Myrte und Granatapfel zwischen dem immergrünen Laub. Die grünen Berghänge und Hügel, die nahe der Küste aufsteigen, sind bedeckt von Olivenhainen, Weinbergen und dunklen Zypressen.

Das malerische und typische Winzerdorf Hatsi (wo sich das Ferienhaus befindet) liegt unweit Diakofto und Aegion auf der Peloponnes vis a vis Delphi nahe den Straenden von Selianitika & Longos inmitten grüner Weinberge, Olivenhaine und Zitrusgärten nur 5 km vom Meer und 35 km von Patras.
Hier, am Fusse des Helmos Gebirges ( Kalavryta) und am Ufer des Meganitis, gibt es wunderschön restaurierte, private Ferienhäuser, gemütliche Ferienwohnungen und eine Pension.

In den kleinen, authentisch restaurierten Natursteinhäusern, die sich an die Weinhänge schmiegen und einen Blick bis hinunter zum Meer und auf die gegenüberliegende Festlandküste bieten, wo sich Delphi und der Mont Parnass über die ausgedehnten Olivenhaine der Bucht von Itea erheben, geniessen Sie unbeschwerte Urlaubstage unter griechischen Freunden.

Ab Aegion verkehrt alle 2 Stunden eine Autofähre hinüber zum Festland (45 min.) und nach Delphi.

Von Diakophto (Diakofto) fährt die historische Zahnradbahn durch die wildromantische Vouraikos Schlucht hinauf nach Kalavryta. Die kilometerlange Schlucht ist ein Eldorado fuer Naturfreunde und Wanderer und das Skizentrum Helmos oberhalb Kalavrytas bietet auf 2000 m Höhe schneesicheren Wintersport auf leichten und mittelschweren Pisten eine halbe Autostunde vom Meer entfernt. Ein ideales Skiressort für Anfänger und Fortgeschrittene.

Wildromantische, unberührte Natur und die herzliche Gastfreundschaft unserer griechischen Nachbarn.

Hatsi war noch vor wenigen Jahren eines dieser verschlafenen, vergessenen Bergdörfer, wie man sie heute noch im Landesinneren der Peloponnes antreffen kann.

Nur durch einen schmalen Schotterweg erreichbar, waren lediglich wenige Häuser von ihren Besitzern bewohnt. Etliche Weinbauern hatten sich am gegenüberliegenden Flusstal direkt bei ihren Weingärten niedergelassen, andere waren nach Aegion gezogen. Und so erging es Hatsi wie so vielen ländlichen Dörfern: die harte Arbeit in den Weinbergen und Olivenhainen bietet naturgemäss vielen jungen Männern heute keine echte Zukunftsperspektive. Das Dorf leerte sich mit den Jahren Haus für Haus. Hinzu kam, das die Junta in den frühen siebziger Jahren ein starkes Interesse entwickelte, kleine Gemeinden im Einzugsbereich der Städte zu kontrollieren, indem man den Dorfbewohnern scheinbar attraktive "Umsiedlungsangebote" unterbreitete. Dieser sanfte Druck zeigte auch in Hatsi Wirkung. Einige ehemalige Dorfbewohner leben heute im 4 km entfernten Aegion. Im Zuge der Kommunalreform 2000 wurde aber auch Hatsi verwaltungstechnisch nach Aegion eingemeindet.

Seit einigen Jahren finden auch Fremde den Weg in das kleine Bergdorf und mittlerweile sind nahezu alle alten Dorfhäuser, welche teilweise nur noch Ruinen waren, von ihren neuen Besitzern liebevoll und fachgerecht restauriert. In Hatsi finden sich heute einige kuürzlich restaurierte Ferienhäuser, die angemietet werden können.
Das verschlafene Peloponnes-Dorf ist zu neuem Leben erwacht und bietet heute seinen Gästen Ruhe und unberührte Natur fernab des Massentourismus.

Eine wunderschön über den Weinbergen gelegene Taverne liegt nur 500m von Ihrem Haus entfernt und bietet an den warmen Sommerabenden die Genüsse der gepflegten & authentischen griechischen Küche. Hier kochen Griechen für Griechen, was man sowohl an der Qualität von Wein & Speisen als auch an den angemessenen Preisen merkt. Kali Orexi !

Hatsi finden Sie kaum auf der Karte, es liegt direkt am Golf von Korinth nahe Aegion und unweit Diakofto zwischen den kleinen Winzerdörfern Koumaris und Daphnes nur 10 Autominuten vom Meer.
Bis Patras, wo alle Fähren nach Italien und zu den Inseln ablegen, sind es nur 38 km. Bis zum Flughafen Araxos, der von LTU, Hapag Lloyd etc. in 2 Stunden von Deutschland direkt angeflogen wird, sind es 78 km auf der neuen Autobahn, die jetzt Patras umgeht.

Alle klassisch antiken Stätten wie Olympia, Mykene, Epidavros oder Delphi auf dem Festland sind bequem in einem Tagesausflug erreichbar. Bis Athen sind es 174 km, ca. 2 Stunden per Bahn, Bus oder Auto. Der Autobahn-Zubringer zum neuen Airport umgeht die Innenstadt und bietet eine schnellere Anbindung als bisher.

Ab Aegion verkehrt mehrmals täglich eine Autofähre über den Golf von Korinth hinüber zum Festland nach Itea, Galaxidi und nach Delphi.

Am Meer reihen sich viele kleine Badeorte aneinander, die auch im Hochsommer noch Platz und unbeschwerten Badegenuss ohne Massentourismus bieten. Die Wasserqualität ist hervorragend, denn Industrie-Einleitungen gibt es hier auf der von Weinbau und Landwirtschaft geprägten Peloponnes nicht. Lampiri, Longos, Selianitika oder Trapeza heißen die bevorzugten Strände, die außer Badefreuden auch gute Fisch-Tavernen, Restaurants und Bars zu bieten haben.

Alle Strände liegen nur 10 Autominuten entfernt.

Empfehlungen:

Ausstattung der Ferien Unterkunft

Zimmer | Suites:

3 Wohn- Schlafräume

Schlafräume | Bad:

3 Doppelbetten, 1 Einzelbett, 3 Bäder mit Dusche

Küche:

Herd 3 Platten, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Gefrierfach

Außenbereich:

Garten, Dachterrasse

sonstiges:

Gartenmöbel, Grill

Tiere:

auf Anfrage

Bettwäsche:

inklusive

Autostellplatz:

Vorhanden (direkt vor der Tür)

Kinderbett:

möglich

Restaurants:

Sehr gute Taverne im Ort am Weinberg

Einkaufen | shopping:

1.000 m bis 4 km

Strand Entfernung:

5 km

Sport | Freizeit | Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Sport:

Angeln, Baden, Tauchen, Radfahren

Wandern
Das Mikroklima in der grünen Weinbauprovinz Achaia zeichnet sich durch nicht zu heiße Tage und angenehme Abende aus, wenn ein erfischender Abendwind von den Bergen die Hitze des Tages vertreibt. Unsere grüne Region mit ihrem reizvollen Kontrast von Meer und Bergen ist frei von Massentourismus, hier machen Sie Urlaub unter Griechen.

Winterurlaub / Wintersport
Das moderne Skicenter Helmos bei dem schönen Dorf Kalavryta auf 2200 m Höhe bietet schneesichere, mittelschwere Pisten bis in den März mit einem fantastischen Panoramablick ueber den gesamten Golf von Korinth bis hinüber zum Parnassgebirge bei Delphi. Wohnen am Meer und Skilaufen in den Bergen, das finden Sie nur auf der Peloponnes.

Freizeit:

Die Region Achaia auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland ist geprägt durch den Kontrast von Bergen und Meer. Die Region bietet eine Vielfalt von reizvollen Landschaftsbildern: idyllische Buchten, fruchtbare Küstenebenen, sanft geschwungene Hügel, felsige Schluchten und dunkle Bergwälder.
Überall finden sich Spuren der wechselvollen Geschichte: prähistorische und klassische Stätten sowie alte Kirchen, Klöster und Kastelle. In den malerischen Bergdörfern mit den alten Steinhäusern scheint die Zeit still zu stehen.

Wer von Athen aus in Richtung Peloponnes reist, fährt zunächst durch eine karge, verkarstete Landschaft.  Nach Korinth ändert sich das Bild. Hinter Xilokastro taucht der Reisende in eine Gartenlandschaft voll üppiger Vegetation ein. In der schmalen fruchtbaren Küstenebene gedeihen alle Arten von Zitrusfrüchten, Mandel-, und Aprikosenbäume. Häuser und Mauern sind überwuchert von Rankgewächsen wie Glyzinien,  Bougainvillea und Trompetenblumen. In den Gärten leuchten die farbenfrohen Blüten und Früchte mediterraner Gewächse wie Oleander, Myrte und Granatapfel zwischen dem immergrünen Laub. Die grünen Berghänge und Hügel, die nahe der Küste aufsteigen, sind bedeckt von Olivenhainen, Weinbergen und dunklen Zypressen.
Kurz hinter Xilokastro befinden sich Reste der antiken Stadt Pellene. Hier lag in der Antike die Grenze der Landschaft Achaia. Der heutige Verwaltungsbezirk (Nomos) Achaia beginnt weiter nördlich bei dem Ort Egira.

Der Golf von Korinth
An der Küste reiht sich Dorf an Dorf. Die Küstenlinie ist anmutig gegliedert durch malerische Kiesbuchten, unterbrochen von felsigen Abschnitten. Hier gibt es viele hübsche Badestrände, häufig von Bäumen beschattet. Zur Rechten des Reisenden liegt der Golf von Korinth, ein Meeresarm. Die Felsenküste des gegenüber liegenden Festlandes mit ihren Bergkämmen ist in der Ferne sichtbar. Zunächst sieht man den Parnaß, dann das  Vardussia- und das Giona-Massiv mit ihren Vorgebirgen. 

Ursprüngliche Bergwelt
Auf der anderen Seite von Straße oder Schiene ragen die Hügel und Berge Achaias auf, durchzogen von tief eingeschnittenen Flußtälern und felsigen Schluchten. Die Bergwelt Achaias ist ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Der Weg führt bis zur Baumgrenze durch mehrere Vegetationszonen. In der mittleren Zone wachsen Walnußbäume und Edelkastanien, in den höheren Lagen gibt es schattige Wälder mit Tannen und Fichten. Für Bergsteiger lohnend ist der Aufstieg zum 2.341 Meter hohen Gipfel des Chelmos oder die Wanderung zu den Wassern des Styx. In einem abgelegenen Tal bei Valimi findet man einen idyllischen Bergsee. Bei Kastria kann man eine geheimnisvolle Höhle erforschen, deren Tropfsteine sich in unterirdischen Seen spiegeln
.

Pinienwälder und Sandstrände
Vorbei an der Meerenge von Rio mit ihren Kastellen gelangt man nach Patras. Die lebhafte Hafenstadt mit 150.000 Einwohnern ist Griechenlands Tor zum Westen.
Hinter Patras wandelt sich das Landschaftsbild. Eine breite fruchtbare Schwemmlandebene trennt die wenig gegliederte Küste von der urtümlichen Bergwelt des Erymanthos, Heimstätte der Kentauren und Jagdrevier der Artemis. Hier befinden sich ausgedehnte Kies- und Sandstrände, die teilweise vom Massentourismus vereinnahmt sind.
Zwischen Kap Araxos und Lechena (bereits in der Nachbarregion Elis gelegen) ersteckt sich eines der interessantesten Küstengebiete Griechenlands, das Strofilia-Gebiet. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit Felsen- und Sandstränden, Lagunen, Sümpfen und Süßwasserseen. Die Feuchtgebiete gewähren einen Lebensraum für Reiher, Enten und seltene Pflanzen. Besonders eindrucksvoll sind die ausgedehnten Küstenwälder mit uralten riesigen Schirmpinien. Bei Kalogria liegt einer der berühmtesten Srände Griechenlands, ein
kilometerlanger Sandstrand mit hohen Dünen.
Eine Rundfahrt durch Achaia führt durch vielfältige Landschaftsformationen -
Küstenzonen und Bergland.

Spektakulär ist die Fahrt mit der Zahnradbahn durch die Vouraikos-Schlucht mit ihren grünen Wäldern und schroffen Felswänden. In den schwer zugänglichen Bergdörfern hat sich das ursprüngliche Leben 
bewahrt.

Sehenswürdigkeiten | Besichtigungen in der Umgebung:

Die wildromantische Natur des Helmos-Gebirges mit ihren wilden Schluchten & Taelern ist ein Eldorado fuer Naturfreunde & Wanderer. Der Europa-Wanderweg Peloponnes beginnt direkt vor der Haustür.

Mit der historischen Zahnradbahn kann man ab Diakofto (www.diakofto.de.vu) durch die imposante Vouraikos-Schlucht hinauf nach Kalavryta (gute Quellen) fahren. Auf halber Strecke befindet sich das berühmte Kloster Mega-Spileon (große Hoehlen).

Bei Kalavryta besucht man das Kloster Agia Lavra, wo 1821 die griechische Revolution gegen die osmanische Besatzung ausgerufen wurde.

Ein Tagesausflug hinüber nach Delphi mit der Faehre in 45 min. ueber den Golf ab Aegion ist ein uvergessliches Erlebnis.

Auf dieser Route entlang dem Meer lohnt ein Stop in Galaxidi, einer der schönsten kleinen Hafenstädte Griechenlands mit Tavernen direkt am Hafen und wunderschön restaurierten alten Kapitänshäusern.

Von Hatsi aus sind alle ANTIKEN Stätten der Peloponnes wie: Mykene, Epidauros, Olympia, Delphi, Korinth etc. in einem Tagesausflug bequem zu erreichen.

Anreisemöglichkeiten

Autobahnausfahrt:

           

Entfernung in km

 4 

Airport:

Araxos, Athen

Entfernung in km

75, 175

Bahnhof:

 

Entfernung in km

4

sonstiges:

 

Mietpreise | Mietbedingungen

Mietbedingungen:

Anreise: Abreise: Individuelle An- und Abreisetermine möglich!

Im Mietpreis enthalten:

Appartement inklusive Heizung/ Strom/ Wasser, eigener Parkplatz, Erstausstattung Bettwäsche und Geschirrtücher,

Endreinigung: Pro Aufenthalt und Person EUR 15,- mindestens Euro 60,- Kaution:                                                 EUR 100,- Haustiere:                                              auf Anfrage

Wir bieten Langzeitvermietungen zu Sonderkonditionen auf Anfrage.

Ebenso können wir große Gruppen oder Seminare bis zu 30 Personen auf Anfrage in verschiedenen Häusern unterbringen.

 

Mietpreis
in EUR pro
Tag

Mietpreis
in EUR pro
Tag

Mietpreis
in EUR pro
Tag

von - bis

15.10 – 15.03.

16.03. – 30.05 

15.09. – 14.10

01.06. – 14-09.

2 Pers.

35,00

40,00

50,00

4 Pers.

40,00 

45,00

60,00

6 Pers.

50,00

55,00

70,00

8 Pers.

75,00

80,00

90,00

10 Pers.

90,00

100,00

120,00

Unverbindliche Anfrage für R_GR010

Unverbindliche Anfrage
* Name, Vorname
* Strasse / Nr.
* Plz / Ort
Land
* eMail
* Telefon
Fax
Reisetermin / Personenzahl
* Datum Anreise
* Datum Abreise
* Personen (Gesamt)
* davon Erwachsene
* davon Kinder
* Haustiere
weitere Mitteilungen
 
   
 

Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2005 by fewo-finder.com